Neuen Eintrag hinzufügen



Wolfgang Dippold Bamberg: Institutioneller PROJECT Immobilienfonds erwirbt Baugrundstück in Berlin

Bamberg, 09.12.2014: In der Uhlandstraße 103 / Berliner Straße 137 in Berlin Charlottenburg entwickelt der fränkische Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT eine Eigentumswohnanlage. Das Verkaufsvolumen beträgt rund 25 Millionen Euro.

Auf dem 1.104 m2 großen Eck-Grundstück planen die Franken den Neubau von 58 gehoben ausgestatteten 2 bis 4 Zimmer-Eigentumswohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von rund 4.341 m2. Das Planungskonzept sieht die Errichtung eines Eck-Wohnhauses mit acht Geschossen in der Uhlandstraße und sieben Geschossen in der Berliner Straße vor. Zudem wird ein gewerblich genutzter Bereich realisiert, der 591 m2 umfasst und in bis zu zwei Gewerbeeinheiten aufgeteilt werden kann. Insgesamt beträgt die Wohn- und Nutzfläche rund 4.932 m2. Das Grundstück ist derzeit noch mit zwei Gebäuden bebaut, die im Zuge der Neuentwicklung abgerissen werden. Das Objekt liegt direkt an der Berliner Straße, die eine wichtige Verkehrsachse darstellt. Sie ist sehr gut an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen und verfügt über alle wesentlichen Nahversorgungsmöglichkeiten. So befinden sich zahlreiche Cafés, Restaurants, Bars, Lebensmittelläden und kleinere Modeläden in unmittelbarer Umgebung. Ebenso sind öffentliche Einrichtungen wie Kindergärten und Schulen fußläufig erreichbar. Gute Naherholungsmöglichkeiten bieten der Volkspark Wilmersdorf und der ineinander übergehende Rudolph-Wilde-Park, die nur 200 Meter entfernt sind.

Rund 115 Millionen Euro Verkaufsvolumen

Die Immobilienentwicklung in der Uhlandstraße 103 / Berliner Straße 137 ist eines von vier Objekten, in das der institutionelle PROJECT Immobilienfonds Vier Metropolen investiert hat. Zuvor wurde bereits Eigentum an den drei Wohnimmobilienprojekten in der Curtiusstraße 20-26 (Berlin Lichterfelde-West), Heinrich-Heine Straße 74-76 (Berlin Mitte) und Aspelohe (Norderstedt/Hamburg) erworben. Die vier Objekte umfassen insgesamt über 260 Wohneinheiten mit einem Gesamtverkaufsvolumen von rund 115 Millionen Euro. Bislang haben fünf Großinvestoren insgesamt 65 Millionen Euro Eigenkapital in den Fonds eingebracht. Gemäß Diversifikationsstrategie wird der Spezial-AIF das Investorenkapital auf mindestens sechs Objekte an drei Standorten in den vier Metropolregionen Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main und München streuen. Die Zielrendite nach Fondskosten beträgt 8 Prozent IRR pro Jahr. Der Fonds wird zum Jahresende geschlossen, das Lauf- zeitende ist für den 30. Juni 2019 geplant.

Weitere Informationen unter http://www.project-investment.de

     
 

Jetzt einloggen und die komplette Pressemitteilung lesen

         
   
Angemeldet bleiben?   Passwort vergessen?